Sportwissenschaft ist ein interdisziplinäres wissenschaftliches Gebiet, das die Themenfelder Sport und Bewegung vereint. Laut der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (DVS) kann in Deutschland an insgesamt 64 Hochschuleinrichtungen studiert werden. Die größte hier von ist die Deutsche Sporthochschule Köln (DSHS) mit insgesamt über 5000 Sportstudierenden. Innerhalb der Sportwissenschaften existieren zahlreiche Schwerpunktbereiche und Disziplinen. Bachelor- und Masterstudiengänge sind daher in der Regel auf ein entsprechendes Schwerpunktgebiet spezialisiert. Der Arbeitsmarkt Sport nimmt durch seine Größe eine bedeutende Stellung in Wirtschaft und Gesellschaft ein. Der derzeitige Fachkräftemangel unterstreicht den Bedarf der Absolventen sportwissenschaftlicher Studiengänge. Hier findest du interessante Artikel zum Themenfeld Sportwissenschaft.

Förderung vom Chef - Eine Win-win-Situation?

Kompetente und qualifizierte Mitarbeiter:innen sind der Treibstoff jeder Firma. Weiterbildungen sind der Treibstoff jeder erfolgreichen Karriere. Wieso nicht eine Win-win-Situation daraus machen? Die Förderung der Weiterbildung durch den Arbeitgeber ergibt aus vielen Gründen Sinn.

Das Belastungsprofil des Fußballs im Wandel - die vier „konditionellen Revolutionen“

Der Fußball ist im Wandel. Das Spiel selbst und so auch die Trainingsmethoden entwickeln sich ständig weiter. Dementsprechend ändern sich Belastungsfaktoren. Nicht alle alten Methoden sind schlecht und neue gut. Trainer:innen und Funktionsteams müssen gegenüber Veränderungen offen bleiben, um den Anschluss nicht zu verlieren.

Tennis als Gesundheitssport - eine neue Perspektive für Physios, Sportwissenschaftler:innen und Co?

Bezuschussungsfähige Präventionskurse im Bereich Tennis anbieten? Dies ist durch "Motion on Court" nun möglich. Seit Februar 2020 ist das Konzept als Präventionskurs bei der Zentrale Prüfstelle Prävention zertifiziert.

Regeneration- ein unterschätztes Tool in der Physiotherapie?

Regeneration und ihre Bedeutung in aller Munde. Doch was bedeutet Regeneration? Welchen Nutzen haben meine Patient:innen in der Praxis? Welchen Einfluss hat die Regeneration auf meine Therapie?

Der Sprint – der König des Athletiktrainings

Das sportartspezifische Athletiktraining ist ein umfangreiches und komplexes Themengebiet. Der Sprint gehört in vielen Programmen als methodisches Mittel dazu, wird aber oft zu wenig eingesetzt. Der Sprint als Betrachtung einer Krafttrainingsmethode sollte jedoch aufgrund vielfältiger Vorteile in Zukunft stärker Berücksichtigung finden.

Frequenz- Spezifischer- Mikrostrom (FSM) als ergänzende Behandlungsmethode

Seit vielen Jahren wird der Frequenz-Spezifische Mikrostrom erfolgreich in den USA und Europa unter anderem in der Rehabilitation eingesetzt. Was ist FSM und wie sind seine Wirkunsweisen?

Machen Patienten:innen ihre Hausaufgaben? Mit strategischer Gesprächsführung zu besseren Resultaten!

Machen Deine Patienten:innen regelmäßig Deine Empfehlungen für das Heimprogramm? Ich stelle Dir heute vor, wie Du ohne Druck, nur über eine positive und strategische Gesprächsführung, dieses Ziel erreichst. 


 

Der Arbeitsmarkt Sport in Deutschland. Wie groß ist der Markt wirklich?

Sport begegnet uns im Alltag ständig und überall. Sei es ein Artikel in der Zeitung am Morgen, die Übertragung der Fußball-Bundesliga im TV oder der wöchentliche Besuch eines Sportkurses, das Thema Sport ist aus der heutigen Zeit kaum wegzudenken.

Die Ruptur der Patellarsehne - OP, Heilungsphasen und therapeutische Empfehlungen

Die Ruptur der Patellarsehne ist zwar sehr selten, aber ein sehr schwerwiegendes Schadensbild, welches eine dringliche OP-Indikation darstellt. Die Konsequenzen können sowohl für Leistungs-, als auch für Breitensportler weitreichend sein. Welche Heilungsstadien gibt es nach der OP zu berücksichtigen und welche Besonderheiten bringen diese mit sich? 

Was ist Sehnentraining und welche Methodik ist die effektivste?

Beim Krafttraining wird die Muskulatur stimuliert. Da die Muskulatur durch eine Sehne mit dem Knochen verbunden ist und somit Kontraktion und Bewegung erst ermöglicht, wird diese zwangsläufig mittrainiert. Was sagen aktuelle Forschungsergebnisse und welche Methodik eignet sich zum Training von Sehnengewebe?

Isometrisches Training Teil 1 – Mehr als nur ein Tool in der Rehabilitation

Isometrisches Training wird von vielen Physiotherapeut:innen in der frühen Rehabilitation von (Sport-) Verletzungen genutzt. Es eignet sich in dieser Phase besonders, da es keine Gelenkbewegungen beinhaltet und dennoch ein wirksamer Trainingsreiz auf Muskeln, Sehnen und Bänder gesetzt werden kann. Dabei kann isometrisches Training viel mehr und sollte daher Eingang in die Trainingspla