Bild Karrieresprung: Das Aufstiegs-BAföG machts möglich!

Karrieresprung: Das Aufstiegs-BAföG machts möglich!

Letzte Aktualisierung: 12.11.2020

von fobimarkt

Teilen auf

Lesezeit: 1,5 Minuten

Weiterbildung finanzieren: Das Aufstiegs-BAföG

Du hast das Gefühl Du kommst in deinem Beruf oder in deinem Unternehmen nicht mehr voran? Das Aufstiegs-BAföG fördert Aufstiegsweiterbildungen und hilft dir einen höheren Berufsabschluss zu erreichen.

Was ist das Aufstiegs-BAföG?

Das Aufstiegs-BAföG fördert gewisse Fortbildungsabschlüsse, die über dem Niveau des Berufsabschlusses liegen. Das Aufstiegs-BAföG öffnet dir die Tür zu einem höheren Berufsabschluss. Insgesamt gibt es über 700 anerkannte Aufstiegsweiterbildungen, die mit dem Aufstiegs-BAföG gefördert werden können. Auch für die Gesundheitsberufe liegt eine Auswahl an förderfähigen Abschlüssen vor. 

Wie hoch ist die Förderung?

Die Förderung kann insgesamt bis zu 15.000 € betragen. Hiervon werden 40 % als Zuschuss ausgegeben. 60 % bekommst Du als Darlehen über die KfW-Bank. 

Was wird gefördert?

Doch welche Möglichkeiten gibt es überhaupt? Welche Aufstiegsweiterbildungen sind für welchen Berufsabschluss förderfähig? Leider können wir nicht für jeden Beruf alle Weiterbildungen hier auflisten. Abhilfe schafft diesbezüglich die Seite der Agentur für Arbeit.

 

Auf folgende Weise findest Du die Fortbildungsabschlüsse, die zu deinem Beruf passen und gefördert werden.

  • Seite der Agentur für Arbeit aufrufen
  • Berufsbezeichnung in der Suchleiste eingeben (Bsp. „Physiotherapeut/in“)
  • Im oberen Reiter auf der rechten Seite auf „Perspektiven“ klicken
  • Anschließend auf „Aufstiegsweiterbildung“ klicken

Angezeigt werden alle Berufswege, die dir einen Karriereaufstieg ermöglichen. Unter den angezeigten Ergebnissen suchst dir jetzt die passende Weiterbildung aus. 

In unserem Beispiel „Physiotherapeut/in“ wären dies: 

  • Fachwirt/in – Gesundheits- und Sozialwesen 
  • Betriebswirt/in – Management im Gesundheitswesen
  • Fachwirt/in – Fitness
  • Fachwirt/in – Sport 

Achtung: Studiengänge werden durch das Aufstiegs-BAföG nicht gefördert, da diese dem akademischen Ausbildungszweig angehören. 

Wie bekomme ich das Aufstiegs-BAföG?

Den Antrag auf das Aufstiegs-BAföG kannst Du online stellen. Bevor Du deine gewünschte Weiterbildung buchst, solltest Du Dich zuerst persönlich beraten zu lassen. So vermeidest Du unnötige Fehler im Procedere. Meist reicht ein kurzes Telefongespräch aus.  

Fazit

Ein höherwertiger Abschluss kann eine entscheidende Richtungsänderung in einer beruflichen Karriere bedeuten! In diesen Fällen hilft das Aufstiegs-BAföG mit einer Kombination aus finanziellem Zuschuss (40 %) und Darlehen (60 %). Passend für fast jeden Beruf bzw. jede Berufsbranche existiert eine Auswahl an Fortbildungsabschlüssen, die das Niveau des Berufsabschlusses anheben. Die Gesamtförderung kann hierbei bis zu 15.000 € betragen! Alle offiziellen Informationen zum Aufstiegs-BAföG findest Du hier. Falls deine gewünschte Fortbildung nicht vom Aufstiegs-BAföG unterstützt wird, findest Du evtl. bei uns eine passende Fördermaßnahme.


 

 

Kommentare

Mit dem Aufstiegsstipendium zu deinem ersten Studium!

Du hast bereits eine Ausbildung absolviert, mehr als zwei Jahre in deinem Beruf gearbeitet und würdest gerne noch studieren? Dann solltest Du Dich mit dem Aufstiegsstipendium beschäftigen. Wir stellen dir das Aufstiegsstipendium vor.

Thema Arbeitslosigkeit: Der Bildungsgutschein fördert die berufliche Weiterbildung

Wenn Arbeitslosigkeit zum akuten Thema wird, kommt der Bildungsgutschein ins Spiel. Mit Hilfe des Bildungsgutscheins können ganze Fortbildungen und deren Nebenkosten finanziert werden, wenn dadurch die Arbeitslosigkeit beseitigt oder abgewendet werden kann. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum Bildungsgutschein!

Das Weiterbildungsstipendium: Mach dein Talent zu Geld!

Besondere Leistungen sollen belohnt werden! Dieser Ansicht ist auch das Bundesministeriums für Bildung und Forschung und hat deswegen das Weiterbildungsstipendium ins Leben gerufen. Damit sollen talentierte Nachwuchskräfte auf Ihrem Bildungsweg gefördert werden. Wir stellen das Weiterbildungsstipendium vor.
 

Förderung vom Chef - Eine Win-win-Situation?

Kompetente und qualifizierte Mitarbeiter:innen sind der Treibstoff jeder Firma. Weiterbildungen sind der Treibstoff jeder erfolgreichen Karriere. Wieso nicht eine Win-win-Situation daraus machen? Die Förderung der Weiterbildung durch den Arbeitgeber ergibt aus vielen Gründen Sinn.