Bild Förderung für Fort- und Weiterbildungen: Diese 8 Möglichkeiten machen Sinn!

Förderung für Fort- und Weiterbildungen: Diese 8 Möglichkeiten machen Sinn!

Letzte Aktualisierung: 30.09.2020

von fobimarkt

Teilen auf

Lesezeit: 3,0 Minuten

Möglichkeiten zur finanziellen Förderung von Fort- und Weiterbildungen

Stetige Weiterbildung und ein permanenter Wissenstransfer sind das A und O – vor allem in Gesundheitsberufen. Physiotherapie, Sportwissenschaften, Logopädie, Ergotherapie, Pflege etc. sind stark fortbildungslastige Berufsfelder. Fort- und Weiterbildungen können schnell zum finanziellen Klotz am Bein werden! Es gibt jedoch Fördermöglichkeiten, bei denen Du beachtliche Summen bekommen kannst. Wir stellen dir sinnvolle Möglichkeiten zur Förderung deiner nächsten Weiterbildung vor.

 

Wichtiger Tipp zu Beginn! Egal für welche Förderung du dich interessierst: Erst die Förderung beantragen und danach die Weiterbildung buchen! Bei den meisten Förderprogrammen ist eine nachträgliche Förderung nicht möglich.

1. Die Bildungsprämie

Die Bildungsprämie wurde vom Bundesministeriums für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds ins Leben gerufen. Die Bildungsprämie richtet sich an Menschen mit geringem Einkommen. Die Bildungsprämie setzt sich aus zwei Teilen zusammen:

  1. Dem Prämiengutschein 
  2. Dem Spargutschein 

Der Prämiengutschein verschafft dir einen direkten Zuschuss von bis zu 500 €. Mit Hilfe des Spargutscheins können vermögenswirksame Leistungen zur Finanzierung der Weiterbildung verwendet werden. Beide sind miteinander kombinierbar oder unabhängig voneinander einsetzbar. Weitere Informationen zur Bildungsprämie findest Du hier.

2. Der Bildungsgutschein

Der Bildungsgutschein ist ein Fördermittel der Agentur für Arbeit und richtet sich an Arbeitslose oder Arbeitnehmer:innen. Der Bildungsgutschein fördert Weiterbildungen, durch die die Arbeitslosigkeit abgewendetbeseitigt oder ein fehlender Berufsabschluss nachgeholt werden kann. Kosten für Weiterbildung, Fahrt, Unterkunft, Verpflegung und Kinderbetreuung werden teilweise oder ganz übernommen. Mehr zum Bildungsgutschein erfährst Du hier.

3. Das Weiterbildungsstipendium

Das Weiterbildungsstipendium ist ein Fördermodell des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Es ist für talentierte Nachwuchskräfte unter 25 Jahren gemacht, die bereits eine Berufsausbildung abgeschlossen haben. Das Weiterbildungsstipendium fördert fachliche oder fachübergreifende Weiterbildungen über einen Zeitraum von drei Jahren. Gerne stellen wir dir das Weiterbildungsstipendium genauer vor.

4. Das Aufstiegsstipendium

Das Aufstiegsstipendium ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Es unterstützt besonders begabte Berufsqualifizierte während deren erstem Studium bzw. auf dem Weg zu deren erstem Hochschulabschluss. Sowohl ein Vollzeitstudium, als auch berufsbegleitende Studiengänge sind förderfähig. Kommt das für Dich infrage? Dann schau dir unseren Beitrag zum Aufsstiegstipendium an.

5. Das Aufstiegs-BAföG

Das Aufstiegs-BAföG fördert Fortbildungsabschlüsse, die über dem Niveau des Berufsabschlusses liegen. Auch im Gesundheitswesen liegt eine Auswahl an förderfähigen Fortbildungsabschlüssen vor. Die Förderung beträgt insgesamt bis zu 15.000 €. Hier findest Du mehr Informationen zum Aufstiegs-BAföG.

6. Regionale Förderprogramme

Neben den vom Bund und von der Agentur für Arbeit bereitgestellten Förderprogrammen gibt es weitere Fördermaßnahmen der Bundesländer. Diese ähneln im Wesentlichen Bildungsprämie des Bundes. Die jeweiligen Konditionen und Voraussetzungen der Maßnahmen, wie z. B. das jährliche Mindesteinkommen, können sich von Bundesland zu Bundesland unterscheiden. Daher solltest Du Dich speziell für das jeweilige Förderprogramm deines Bundeslandes nformieren.

7. Förderung durch den Arbeitgeber

Finanzielle Hilfe vom Chef wünscht sich bei Fortbildungen jeder. In der Praxis ist dies nicht immer selbstverständlich. Oft ist eine Förderung an individuelle Bedingungen geknüpft. Dies kann z. B. ein bestimmter Zeitraum der Betriebszugehörigkeit sein. Bei einer verfrühten Kündigung droht eine teilweise oder komplette Rückzahlung der Finanzierungshilfe. In der Praxis führt dies immer wieder zu Streitigkeiten. Dennoch sollten Arbeitgeber sich mit dem Gedanken auseinandersetzen, Geld in ihre Mitarbeiter:innen zu investieren. Im besten Fall wird eine echte Win-win-Situation daraus! Darüber hinaus wird oft vergessen, dass Arbeitgeber:innen Geld vom Land bekommen können, um die eigenen Mitarbeiter:innen zu fördern.

8. Berufsförderungsdienst (BFD) Bundeswehr

Die Bundeswehr begleitet Soldatinnen und Soldaten, bis zu deren Eintritt in den zivilen Arbeitsmarkt nach Dienstzeitende. Hierzu stellt die Bundeswehr Fördermittel für den passenden Bildungsweg bereit. Ein vorheriges Beratungsgespräch beim BFD klärt alles Wichtige rund um das Thema.

Fazit

Wie Du siehst, gibt es eine große Auswahl an Fördermöglichkeiten durch den Bund und die Länder. Da teilweise beachtliche Summen zur Verfügung gestellt werden, solltest Du Dich in Ruhe mit den einzelnen Programmen beschäftigen. Welche Förderung für Dich die passende ist, hängt von deiner individuellen Situation ab. Wichtig: Für das Förderprogramm deiner Wahl solltest Du Dich unbedingt bewerben, bevor Du die Fortbildung buchst! Eine nachträgliche Förderung ist in der Regel nicht möglich!

Mit dem Aufstiegsstipendium zu deinem ersten Studium!

Du hast bereits eine Ausbildung absolviert, mehr als zwei Jahre in deinem Beruf gearbeitet und würdest gerne noch studieren? Dann solltest Du Dich mit dem Aufstiegsstipendium beschäftigen. Wir stellen dir das Aufstiegsstipendium vor.

Förderung vom Chef - Eine Win-win-Situation?

Kompetente und qualifizierte Mitarbeiter:innen sind der Treibstoff jeder Firma. Weiterbildungen sind der Treibstoff jeder erfolgreichen Karriere. Wieso nicht eine Win-win-Situation daraus machen? Die Förderung der Weiterbildung durch den Arbeitgeber ergibt aus vielen Gründen Sinn.

Das Weiterbildungsstipendium: Mach dein Talent zu Geld!

Besondere Leistungen sollen belohnt werden! Dieser Ansicht ist auch das Bundesministeriums für Bildung und Forschung und hat deswegen das Weiterbildungsstipendium ins Leben gerufen. Damit sollen talentierte Nachwuchskräfte auf Ihrem Bildungsweg gefördert werden. Wir stellen das Weiterbildungsstipendium vor.
 

Thema Arbeitslosigkeit: Der Bildungsgutschein fördert die berufliche Weiterbildung

Wenn Arbeitslosigkeit zum akuten Thema wird, kommt der Bildungsgutschein ins Spiel. Mit Hilfe des Bildungsgutscheins können ganze Fortbildungen und deren Nebenkosten finanziert werden, wenn dadurch die Arbeitslosigkeit beseitigt oder abgewendet werden kann. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum Bildungsgutschein!