Fortbildung

Letzte Aktualisierung: 24.05.2021

von fobimarkt

Teilen auf

Fortbildung als berufliche Weiterbildung

Eine Fortbildung ist im Allgemeinen eine ergänzende Bildungsmaßnahme, welche einen Teil der Berufsausbildung ist. Neben der Ausbildungsvorbereitung, der Berufsausbildung und der Umschulung bildet die Fortbildung so eine zusätzliche Komponente der eigenen Bildung. Laut § 1 des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) ist eine Fortbildung zur Erweiterung der bereits erworbenen Berufsausbildung zu sehen. Ziel ist es, den Bildungsstand zu erhalten, zu vergrößern oder den allgemeinen Entwicklung, wie z.B. der technischen Entwicklung, anzupassen. Daraus ergeben sich folgende Unterscheidungen:

Am Ende einer Fortbildung stehen oft Prüfungsleistungen in vielen verschiedenen Formen oder Zertifikate, die die erworbenen Fähigkeiten bestätigen. So können Fortbildungen ein wichtiger Bestandteil der beruflichen Karriere sein und zeigen dem Arbeitgeber Kompetenz und Motivation.

Die Finanzierung einer Fortbildung ist meist aus eigener Tasche zu stemmen. Allerdings teilen sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer auch oft die Kosten. Nicht selten darf der Arbeitnehmer die Fortbildungsmaßnahme auch während der Arbeitszeit durchführen.

Dazu existieren zahlreiche öffentliche Förderungen.

  • Was ist Fortbildung und Weiterbildung?

    Eine Fortbildung ist grundsätzlich eine ergänzende Bildungsmaßnahme der beruflichen Weiterbildung.

  • Ist eine Fortbildung eine Ausbildung?

    Im engeren Sinne ist eine Fortbildung keine Ausbildung. Denn eine Ausbildung bezeichnet die Berufsausbildung, also einen erlenten Beruf. Eine Fortbildung hingegen richtet sich an bereits ausgebildete Personen, die Ihre Qualifikation erweitern und auffrischen möchten.