Fortbildungspunkte

Letzte Aktualisierung: 01.10.2020

von fobimarkt

Teilen auf

Fortbildungspunkte sind eine Möglichkeit die Fortbildungstätigkeit von Berufsfachkräften zu quantifizieren und nachzuweisen. Fortbildungspunkte besitzen in der Medizin und in der Therapie (Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie) die Funktion, Qualitätsstandards in der Arbeit zu sichern. Gesetzliche Fortbildungsverpflichtungen sorgen dafür, dass innerhalb eines bestimmten Zeitraums eine konkrete Anzahl an Fortbildungspunkten (FP) erbracht werden muss.

  • Welche Funktion haben Fortbildungspunkte in der Physiotherapie?

    Der Nachweis von Fortbildungspunkten dient der Qualitätssicherung und der Gewährleistung fachlicher Standards physiotherapeutischer Einrichtungen und deren Personals. 

  • Wer muss Fortbildungspunkte in der Physiotherapie sammeln?

    Fortbildungspunkte in der Physiotherapie müssen diejenigen Therapeut:innen sammeln, die unter die gesetzliche Fortbildungsverpflichtung fallen. Dies sind entweder Inhaber:innen oder die fachliche Leitung einer jeweiligen Einrichtung. 

  • Wie viele Fortbildungspunkte müssen Physiotherapeut:innen sammeln?

    Nach der gesetzlichen Fortbildungsverpflichtung müssen Inhaber:innen oder die fachliche Leitung einer physiotherapeutischen Einrichtung 60 Fortbildungspunkte (FP) innerhalb eines 4-Jahreszyklus sammeln bzw. nachweisen.