Kongress

Letzte Aktualisierung: 09.09.2021

von fobimarkt Team

Teilen auf

Der Begriff "Kongress" stammt vom lateinischen "congressus", was für ein Zusammentreffen bzw. eine Zusammenkunft steht. Im Allgemeinen beschreibt das Wort Kongress demnach eine Zusammenkunft, bei der spezielle Themenbereiche (z.B. fachliche, wissenschaftliche oder politische Themen) besprochen werden. Häufig werden die Begriffe "Kongress" und "Tagung" synonym verwendet.

  • Was unterscheidet einen Kongress von einer Tagung?

     

    Begriffe wie Kongress, Tagung oder Konferenz werden häufig verwendet, um die Zusammenkunft vieler Personen zu bestimmten Themen zu beschreiben. Bei Tagungen und Kongresse ähnlen vom Charakter her häufig Lehrveranstaltungen und zeichnen sich durch viele Präsentationen/Vorträge aus. Diskussionen und Interaktionen zwischen den Teilnehmenden finden hier üblicherweise weniger statt, als bei Konferenzen. Den Hauptunterschied zwischen einer Tagung und einem Kongress stellt die Länge der Veranstaltung dar. Während eine Tagung eine eintägige Veranstaltung bezeichnet, sind Kongresse meist für mehrere Tage geplant und zeichnen sich durch eine höhere Teilnahmezahl aus.

  • Was zeichnet einen Kongress aus?

    Ein Kongress ist meist eine umfangreich geplante, mehrtägige Zusammenkunft zu einem bestimmten Themenfeld. Normalerweise gibt es eine Reihe an Fachvorträgen, Podiumsdiskussionen und Workshops. Ein genauer Ablaufplan sorgt für die notwendige Organisation. Die Planung eines Kongress ist mit hohem organisatorischem Aufwand verbunden. Nur so kann sichergestellt werden, dass die Vorträge eine hohe Qualität aufweisen, ausreichend Abwechslung vorhanden ist und möglichst viele Personen an dem Kongress teilnehmen.