• Schnelle Suche

  • √úbersichtlicher Vergleich

  • Einfache Buchung

Krankengymnastik

fobimarkt Team   •   26.11.2021

Krankengymnastik ist eine Behandlungsmethode der Physiotherapie. Dabei werden therapeutische Maßnahmen und Trainingsformen / Übungen angewendet, um den kranken Patient:innen bestmöglich zu helfen. Das Ziel der Methode wird vor Beginn der Therapie individuell festgelegt. Es richtet sich danach, welche Beschwerden vorliegen. Der/die behandelnde Therapeut:in passt dann die Maßnahmen und Übungen an das jeweilige Ziel an. Früher wurde der Begriff gemeinhin als Synonym dafür verwendet, was man heute unter Physiotherapie versteht. 

Möchtest Du diesen Beitrag weiterempfehlen?

  • Wo kommt Krankengymnastik zum Einsatz?

    Der Einsatzbereich der Krankengymnastik ist sehr vielfältig. Die verwendeten Behandlungsmethoden vereinen nahezu alle medizinischen Fachbereiche miteinander. Beispiele für Teilbereiche sind Sportverletzungen, Muskelschwäche, Fehlstellungen von Wirbeln aber auch die Krebsbehandlung.

  • Welche Formen der Behandlung werden w√§hrend der Krankengymnastik verwendet?

    Alle Maßnahmen zielen auf die Kraft, Ausdauer, Koordination und/oder Schmerzlinderung der Patient:innen ab. Dabei wird zwischen aktiver und passiver Behandlung unterschieden. Mögliche Formen sind beispielsweise Atem- und Entspannungsübungen oder Übungen für die Mobilisation, Stabilität und Beweglichkeit.

Kategorien, die auch interessant f√ľr Dich sind.

  • Karriere

Lexikon-Beiträge, die Dir auch gefallen könnten.