• Schnelle Suche

  • Übersichtlicher Vergleich

  • Einfache Buchung

TOGU Tag - Koordinationstraining - aktive Gelenkstabilität & Sturzprävention

Der TOGU Tag steht unter dem Leitthema: Kooerdination - aktive Gelenkstabilität & Sturzprävention. Zu Beginn hören Sie ein Impulsreferat. Im weiteren Tagesverlauf durchlaufen Sie verschiedene Praxisworkshops zum Thema: ReCo-Train - Reactive Coordina...

Gleichgewichtstraining ist vermeintlich einfach – ein Bein hoch und los geht’s…? Aktuelle Erkenntnisse bestätigen, dass es sich entgegen der weit verbreiteten Annahme vor allem um Muskelreaktionen handelt, die adäquat (exakt) auf Störimpulse antworten. Der klassische Einbeinstand als Universalübung reicht nicht mehr aus! Verschiedene Körperbereiche (Beine, Rumpf, Schulter-Arm) haben unterschiedliche Reaktionsmuster, die auch gezielt trainiert werden sollten. Für die Praxis heißt das konkret: - gezielte Gleichgewichtsaufgaben für verschiedene Muskelbereiche - üben in unterschiedlichen Ausgangspositionen Nutzung verschiedener Geräte und Materialien - Verwenden von Zusatzaufgaben für eine effektive Balanceprovokation Wie diese Empfehlungen in einem strukturierten Übungsprogramm bzw. Training einfließen können, zeigt dieser erlebnisorientierte Vortrag, bei dem du selber aktiv werden kannst. Dabei werden relevante Studien, Evidenzen und Fragestellungen mit einbezogen. Ein absolutes Muss für alle Trainer, Kursleiter oder Therapeuten, die mit Gleichgewichtsaufgaben arbeiten! ReCo-Train - Reactive Coordination Training Trainingsansatz – so geht Gleichgewichtstraining richtig Praxisworkshop – Basic Das neuromuskuläre Trainingssystem für mehr Rücken-Tiefenstabilität, Gleichgewicht und Bewegungseffizienz! Koordinatives Training gewinnt für verschiedenste Einsatzfelder immer mehr an Bedeutung. Nach einem kurzen Einstieg zum Trainingsansatz und Wirkung kannst du zwei Trainingsprinzipien an ausgewählten Übungen praktisch erleben. Du spürst den Unterschied zwischen a) einer Muskelkoordination (neuronal akzentuierte Anbahnung) und b) aktivem Stabilisationstraining (reaktive Kraftübungen in Perturbationen). Folgende Fragen werden in praktisch bearbeitet: - Wie können einzelne Gelenke/ Körperregionen gezielt trainiert werden? - Woran erkenne ich die optimale Trainingsintensität für koordinativ-vestibuläre Stabilisationsaufgaben? - Wie funktioniert eine systematische Steigerung bei unterschiedlichen Leistungsniveaus? - Wie kann ich diese Art von Training effektiv in einem Gruppenkurs umsetzen? Die Antworten erhältst und erlebst du in einem kurzweiligen Praxisworkshop bei dem verschiedene labil/ instabile Geräte zum Einsatz kommen.

Veranstaltungen

Bewertungen anderer Teilnehmer

Weiterbildungsnummer: F5390