TMX® Holistic Movement Ausbildung

Das HOLISTIC MOVEMENT Konzept von TMX® ist eine ganzheitliche Körpertherapie, basierend auf therapeutischer, osteopathischer und schul-medizinischer Medizin, welche in Form eines innovativen Kleingruppentrainings aufgebaut ist.

Weiterbildungsnummer: F1058

Mehr über die Weiterbildung

In Zusammenarbeit mit der TMX Trigger GmbH

Referent: Jan Kuhlmann

Kurszeit: 09.00 - 18.00 Uhr

Das HOLISTIC MOVEMENT Konzept von TMX® ist eine ganzheitliche Körpertherapie, basierend auf therapeutischer, osteopathischer und schul-medizinischer Medizin, welche in Form eines innovativen Kleingruppentrainings aufgebaut ist.

Die Herangehensweise dieses Konzepts ist es unterschiedliche Sichtweisen von Trainings- und Therapieformen einheitlich zu verbinden und diese mit der Anwendung des TMX® Triggers zu ergänzen.

Der Ansatz
Nicht nur lokale Triggerpunkte die individuell zu lokalisieren sind, sondern die tiefen faszialen Verbindungen die aus der osteopathischen Therapie entspringen, haben im „Holistic Movement“ ihre einflussreiche Wirkung. Diese werden durch gezielte Dehnübungen unterstützt. Darauffolgende Beweglichkeitsübungen aus dem Yoga, Mobility und Functional Training führen zu einer neuen „aktiven“ Ausrichtung des leidenden Gewebes. Diese werden im Anschluss durch Stabilitätsübungen abgerundet. Zum Schluss runden wir die „Ganzheitlichkeit“ ab und geben dem Konzept die Berechtigung der „Holistic“. Durch eine aktivierte Behandlung werden Reflexzonen unter dem Fuß durch den TMX® Trigger stimuliert bzw. behandelt. Diese Reflexareale beeinflussen bestimmte Organe die über die Wirbelsäule mittels Reflexbögen positiv stimuliert werden. Jedes Organ steht für ein orthopädisches Syndrom, welche wir über unsere 10 TMX® Ketten behandeln können.

Inhalt: Das 5-Schritte Konzept

1. Triggern von myofaszialen Ketten
2. Dehnungsübungen der jeweiligen Kette
3. Mobilitätsübungen
4. Stabilitätsübungen
5. Reflexzonen am Fuß triggern

GANZHEITLICHE BEHANDLUNG DER 10 HÄUFIGSTEN ORTHOPÄDISCHEN KRANKHEITSLEIDEN

  • FUSS-KETTE
    Sprunggelenksverletzungen / Supinationstrauma / Plantarfaszitis / Fersensporn
  • UNTERSCHENKEL-KETTE
    Achillessehnenreizung / Wadenverhärtungen / Peroneus-Reizung / Syndesmose-Reizung / Shin Splint
  • KNIE-KETTE
    Kniereizung ? Läuferknie / Patellasehne / Plica Syndrom / Pes Anserinus / Popliteus-Reizung
  • LEISTEN-KETTE
    Adduktorenreizung / Schambeinentzündung / Hüftbeschwerden
  • HÜFT-KETTE
    Hüftgelenksreizungen ? Leistenschmerzen ? weiche Leiste
  • BECKEN-KETTE
    Ischialgie ? Piriformis Syndrom ? Gesäßschmerzen / ISG Beschwerden
  • LWS-KETTE
    Lendenwirbelsäule / LWS Syndrom / Lumbalgie / Hexenschuss / Ischialgie
  • BWS-KETTE
    Brustwirbelsäule / Brustkorb / Zwerchfell / BWS Syndrom /
  • SCHULTER/NACKEN-KETTE
    Schulter/- Nackenbereich, Schultergürtel ? Nackenverspannungen / Kopfschmerzen / Schultergürtelbeschwerden / Halswirbelsäulen-Syndrome
  • SCHULTERGELENK-KETTE
    Schultergelenksbeschwerden / Frozen Shoulder / Impingement Syndrom / nach Schulter-Operationen / Brustenge

WAS ERREICHEN WIR MIT HILFE DES HOLISTIC MOVEMENT CONCEPTS?

  • VERLETZUNGSPRÄVENTION
    Durch ständige Stimulierung des faszialen Gewebes erreicht man eine Kontinuität der Faszie.
  • SCHNELLERE REGENERATION
    Erhöhte Zirkulation aller Flüssigkeiten erreicht man eine schnellere Regeneration.
  • VERBESSERUNG DER MOBILITÄT
    Tiefes Triggern ins Gewebe verbessert die Range-of-Motion. Es ermöglicht, dass das Gewebe ausgepresst wird und dadurch das Kollagen mobiler wird.
  • KOORDINATIONSVERBESSERUNG
    Verbesserte Range-of-Motion, verbesserte Koordination der Gelenke. Stimulation der Proprioceptoren in den Faszien.
  • VERBESSERTE KÖRPERWAHRNEHMUNG
    Durch das Triggern und den Mobiliy-Übungen werden Mechanorezeptoren in der Faszie ständig positiv gereitzt.
  • SCHMERZLINDERUNG
    Stimulation der Schmert C-Fasern – diese werden durch Bewegung, Atmung und triggern stimuliert und durch hemmende Interneurone geblockt.
  • GANZHEITLICHER AUSGLEICH ALLER KÖRPERSYSTEME
    Balance zwischen Symphatikus und Parasymphatikus – Bewegungsübungen und triggern stimulieren das vegetative Nervensystem.
  • LÖSUNG VON SPANNUNGSKNOTEN
    Die Bewegungsübungen und das

Bewertungen anderer Teilnehmer

Veranstaltungen

  • 07.05.2022 bis 07.05.2022 (PV1069) Präsenzveranstaltung

    Kurszeit: 09.00 - 18.00 Uhr

    199,00 € keine MwSt.

Für Berufe

  • Physiotherapie
  • Heilpraktiker
  • Osteopathie
  • Sporttherapie
  • Personal Training

Mehr über die Weiterbildung

In Zusammenarbeit mit der TMX Trigger GmbH

Referent: Jan Kuhlmann

Kurszeit: 09.00 - 18.00 Uhr

Das HOLISTIC MOVEMENT Konzept von TMX® ist eine ganzheitliche Körpertherapie, basierend auf therapeutischer, osteopathischer und schul-medizinischer Medizin, welche in Form eines innovativen Kleingruppentrainings aufgebaut ist.

Die Herangehensweise dieses Konzepts ist es unterschiedliche Sichtweisen von Trainings- und Therapieformen einheitlich zu verbinden und diese mit der Anwendung des TMX® Triggers zu ergänzen.

Der Ansatz
Nicht nur lokale Triggerpunkte die individuell zu lokalisieren sind, sondern die tiefen faszialen Verbindungen die aus der osteopathischen Therapie entspringen, haben im „Holistic Movement“ ihre einflussreiche Wirkung. Diese werden durch gezielte Dehnübungen unterstützt. Darauffolgende Beweglichkeitsübungen aus dem Yoga, Mobility und Functional Training führen zu einer neuen „aktiven“ Ausrichtung des leidenden Gewebes. Diese werden im Anschluss durch Stabilitätsübungen abgerundet. Zum Schluss runden wir die „Ganzheitlichkeit“ ab und geben dem Konzept die Berechtigung der „Holistic“. Durch eine aktivierte Behandlung werden Reflexzonen unter dem Fuß durch den TMX® Trigger stimuliert bzw. behandelt. Diese Reflexareale beeinflussen bestimmte Organe die über die Wirbelsäule mittels Reflexbögen positiv stimuliert werden. Jedes Organ steht für ein orthopädisches Syndrom, welche wir über unsere 10 TMX® Ketten behandeln können.

Inhalt: Das 5-Schritte Konzept

1. Triggern von myofaszialen Ketten
2. Dehnungsübungen der jeweiligen Kette
3. Mobilitätsübungen
4. Stabilitätsübungen
5. Reflexzonen am Fuß triggern

GANZHEITLICHE BEHANDLUNG DER 10 HÄUFIGSTEN ORTHOPÄDISCHEN KRANKHEITSLEIDEN

  • FUSS-KETTE
    Sprunggelenksverletzungen / Supinationstrauma / Plantarfaszitis / Fersensporn
  • UNTERSCHENKEL-KETTE
    Achillessehnenreizung / Wadenverhärtungen / Peroneus-Reizung / Syndesmose-Reizung / Shin Splint
  • KNIE-KETTE
    Kniereizung ? Läuferknie / Patellasehne / Plica Syndrom / Pes Anserinus / Popliteus-Reizung
  • LEISTEN-KETTE
    Adduktorenreizung / Schambeinentzündung / Hüftbeschwerden
  • HÜFT-KETTE
    Hüftgelenksreizungen ? Leistenschmerzen ? weiche Leiste
  • BECKEN-KETTE
    Ischialgie ? Piriformis Syndrom ? Gesäßschmerzen / ISG Beschwerden
  • LWS-KETTE
    Lendenwirbelsäule / LWS Syndrom / Lumbalgie / Hexenschuss / Ischialgie
  • BWS-KETTE
    Brustwirbelsäule / Brustkorb / Zwerchfell / BWS Syndrom /
  • SCHULTER/NACKEN-KETTE
    Schulter/- Nackenbereich, Schultergürtel ? Nackenverspannungen / Kopfschmerzen / Schultergürtelbeschwerden / Halswirbelsäulen-Syndrome
  • SCHULTERGELENK-KETTE
    Schultergelenksbeschwerden / Frozen Shoulder / Impingement Syndrom / nach Schulter-Operationen / Brustenge

WAS ERREICHEN WIR MIT HILFE DES HOLISTIC MOVEMENT CONCEPTS?

  • VERLETZUNGSPRÄVENTION
    Durch ständige Stimulierung des faszialen Gewebes erreicht man eine Kontinuität der Faszie.
  • SCHNELLERE REGENERATION
    Erhöhte Zirkulation aller Flüssigkeiten erreicht man eine schnellere Regeneration.
  • VERBESSERUNG DER MOBILITÄT
    Tiefes Triggern ins Gewebe verbessert die Range-of-Motion. Es ermöglicht, dass das Gewebe ausgepresst wird und dadurch das Kollagen mobiler wird.
  • KOORDINATIONSVERBESSERUNG
    Verbesserte Range-of-Motion, verbesserte Koordination der Gelenke. Stimulation der Proprioceptoren in den Faszien.
  • VERBESSERTE KÖRPERWAHRNEHMUNG
    Durch das Triggern und den Mobiliy-Übungen werden Mechanorezeptoren in der Faszie ständig positiv gereitzt.
  • SCHMERZLINDERUNG
    Stimulation der Schmert C-Fasern – diese werden durch Bewegung, Atmung und triggern stimuliert und durch hemmende Interneurone geblockt.
  • GANZHEITLICHER AUSGLEICH ALLER KÖRPERSYSTEME
    Balance zwischen Symphatikus und Parasymphatikus – Bewegungsübungen und triggern stimulieren das vegetative Nervensystem.
  • LÖSUNG VON SPANNUNGSKNOTEN
    Die Bewegungsübungen und das