• Schnelle Suche

  • Übersichtlicher Vergleich

  • Einfache Buchung

Teamarbeit in Pflege und Rehabilitation Zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Info: Das Arbeiten in geriatrischen Kliniken, aber auch in Rehabilitations- und Pflegeeinrichtungen, ist heute ohne Teamarbeit kaum denkbar. Allerdings kommt es durch traditionelle Rollenzuweisungen, mangelnde Kenntnis der Arbeitsweise anderer Berufs

Info: Das Arbeiten in geriatrischen Kliniken, aber auch in Rehabilitations- und Pflegeeinrichtungen, ist heute ohne Teamarbeit kaum denkbar. Allerdings kommt es durch traditionelle Rollenzuweisungen, mangelnde Kenntnis der Arbeitsweise anderer Berufsgruppen oder Funktionsbereiche und auch durch organisatorische Probleme zu Konflikten, die einer guten Zusammenarbeit im Wege stehen. Dadurch wird das Potenzial der Teamarbeit zum Wohl der Patient*innen oder Bewohner*innen nicht ausreichend ausgeschöpft. Dabei können gerade Pflegende und Therapeut*innen mit ihrer engen Beziehung zum Patienten wichtige Eindrücke und Einschätzungen über den Behandlungsverlauf, den konkreten Pflegebedarf und die Perspektiven der weiteren Versorgung einbringen.

Neben der Teamarbeit in einer Einrichtung gibt es eine Vielzahl von Schnittstellen zwischen Kliniken, Pflegeeinrichtungen und Haus- oder Fachärzt*innen, an denen ein kompetenter Austausch erwartet wird. Auch hier ist eine hohe Kompetenz zur Zusammenarbeit unerlässlich.

Lernergebnis und Kompetenz: Die Teilnehmenden

- kennen die verschiedenen Modelle der Teamarbeit,

- können analysieren, welche Schnittstellen es in der täglichen Teamarbeit gibt,

- können sich mit der eigenen Qualifizierung zur Teamarbeit kritisch auseinandersetzen,

- kennen Modelle verschiedener Rollen im Team,

- werden dafür sensibilisiert, zu erkennen, welche Spielräume ihnen im Team eingeräumt werden,

- reflektieren, wo sie in der täglichen Teamarbeit Grenzen ziehen können und müssen.

Methode: - Vortrag

- Kleingruppenarbeit mit Reflexion eigener Erfahrungen

- Diskussion von Fallbeispielen

- Diskussion

Anmeldebedingungen: Bildungsurlaub nach BiUrlG möglich.

Zielgruppe: Pflegende, Ergotherapeut*innen, Physiotherapeut*innen, Sprachtherapeut*innen, Ärzt*innen, (Neuro-)Psycholog*innen

Status:

Kursnr.: 22-E130

Beginn: Mo. , 14.11.2022, 09:00

Kurstage: 1

Kursort: Ev. Geriatriezentrum Berlin, Großer Konferenzraum, 1. Obergeschoss, Reinickendorfer Straße 61 13347 Berlin

Gebühr: für Mitarbeitende der Johannesstift Diakonie ohne Seminargebühren Umstellung auf Online möglich, s. AGB § 10 (3) (inkl. MwSt.) , 119,00 € (Externe)

Veranstaltungen

Bewertungen anderer Teilnehmer

Weiterbildungsnummer: F2796