• Schnelle Suche

  • Übersichtlicher Vergleich

  • Einfache Buchung

Insgesamt stehen 9 Subtests zur Verfügung. Der Test eignet sich besonders für Kinder und Jugendliche, bei denen der Verdacht bzw. eine Diagnose hinsic...

Im Jahre 2006 wurde der TEA-Ch (The Test of Everyday Attention for Children) in deutscher Bearbeitung aufgelegt. Er ist für Kinder von 6.0 15.11 normiert. Er ist ein Individualtest, der eine Abschätzung von verschiedenen Aufmerksamkeitsvariabeln ermöglicht.

Inhalt dieser Weiterbildung

Im Jahre 2006 wurde der TEA-Ch (The Test of Everyday Attention for Children) in deutscher Bearbeitung aufgelegt. Er ist für Kinder von 6.0 15.11 normiert. Er ist ein Individualtest, der eine Abschätzung von verschiedenen Aufmerksamkeitsvariabeln ermöglicht.

Beim TEA-Ch handelt es sich um eine Testbatterie zur

  • Erfassung der selektiven Aufmerksamkeit,
  • der Daueraufmerksamkeit,
  • der geteilten Aufmerksamkeit,
  • sowie der Aufmerksamkeitskontrolle und Reaktionshemmung.

Insgesamt stehen 9 Subtests zur Verfügung. Der Test eignet sich besonders für Kinder und Jugendliche, bei denen der Verdacht bzw. eine Diagnose hinsichtlich Aufmerksamkeits- und Hyperaktivitätsstörung vorliegt. Auf Grund der Ergebnisse können individuelle therapeutische Interventionen geplant und durchgeführt werden.

Im Seminar werden

  • theoretische Grundlagen,
  • Durchführung,
  • Auswertung und
  • Interpretation

des TEA-Ch erarbeitet. Ergänzend dazu werden zusätzliche diagnostische Möglichkeiten zur Verifizierung besprochen. Weiterhin werden therapeutische Aspekte diskutiert.

Die angegebenen Fortbildungspunkte gelten für: für Ergotherapeuten