• Schnelle Suche

  • Übersichtlicher Vergleich

  • Einfache Buchung

Zur Sprechanbahnung werden unter verhaltenstherapeutischen Aspekten Anregungen in Anlehnung an Dr. Zvi Penner, GuK, VSL und die Assoziationsmethode mit...

Durch die Kombination verschiedener Therapiekonzepte und die dadurch implizierte, multimodale Stimulation werden geistig behinderte oder entwicklungsverzögerte Kinder an das Sprechen herangeführt. Hierzu werden unter verhaltenstherapeutischen Aspekten Anregungen in Anlehnung an Dr. Zvi Penner, GuK,

Inhalt dieser Weiterbildung

Durch die Kombination verschiedener Therapiekonzepte und die dadurch implizierte, multimodale Stimulation werden geistig behinderte oder entwicklungsverzögerte Kinder an das Sprechen herangeführt. Hierzu werden unter verhaltenstherapeutischen Aspekten Anregungen in Anlehnung an Dr. Zvi Penner, GuK, VSL und die Assoziationsmethode mit Lauthandzeichen gegeben sowie Mund- und Körperübungen in Anlehnung an B. Padovan vermittelt. Du wirst durch konkrete Anleitung und viele Spielideen befähigt, deine Patienten in den folgenden Bereichen zu fördern: Tonusregulation, Verbesserung der Mundfunktionen, Erweiterung des Lautrepertoires und Sprachverständnisses, Aufbau eines Grundwortschatzes. Die vorgestellten Techniken werden in der Gruppe erarbeitet und anhand von Videobeispielen vertieft.

Nach dem Seminar verfügst du über ein Konzept aus verschiedenen Therapieansätzen, um nicht oder wenig sprechende Kinder in den Bereichen Tonusregulation, Verbesserung der Mundfunktionen, Erweiterung des Lautrepertoires und Sprachverständnis zu fördern und an einen Grundwortschatz heranzuführen.

Die angegebenen Fortbildungspunkte gelten für: für Logopäden, Sprachheilpädagogen, Sprachheiltherapeuten und Sprachtherapeuten