• Schnelle Suche

  • Übersichtlicher Vergleich

  • Einfache Buchung

In diesem Lehrgang werden Programme zur Förderung der Rückengesundheit bei Kindern und Jugendlichen vorgestellt.

In diesem Lehrgang werden Programme zur Förderung der Rückengesundheit bei Kindern und Jugendlichen vorgestellt. Im Mittelpunkt steht der individuelle Ansatz. Du lernst in diesem Seminar, wie du über die Vermittlung vielfältiger Bewegungserfahrungen bei Kindern die Freude an Bewegung und Bewegungsko

Inhalt dieser Weiterbildung

In diesem Lehrgang werden Programme zur Förderung der Rückengesundheit bei Kindern und Jugendlichen vorgestellt. Im Mittelpunkt steht der individuelle Ansatz. Du lernst in diesem Seminar, wie du über die Vermittlung vielfältiger Bewegungserfahrungen bei Kindern die Freude an Bewegung und Bewegungskompetenzen fördern, Körperbewusstsein und Körpergefühl stärken, Bewegungssicherheit schulen und die Kinder in ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützen kannst . Nach Absolvieren dieser Fortbildung, die nach § 20 Abs. 1 SGB V anerkannt und bei der ZPP durch das Forum Gesunder Rücken e.V. zertifiziert ist, bist du in der Lage, ganzheitliche, die Gesundheit fördernde Programme für Kinder, Eltern, Erzieher und Lehrer in Kursen anzubieten und durchzuführen. Schwerpunkte sind die Bewegungs- und Haltungsförderung bei Kindern und Jugendlichen mit Programmen in spielerischer Form.

Du berhältst eine Lizenz Rückengesundheit Kinder (ZPP-zertifiziert) mit der sogenannten Einweisung in das Konzept für die ZPP. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Seminares bekommst du eine Teilnahmebestätigung, die du auch zur Verlängerung der Lizenz Rückenschullehrer (KddR) verwenden kannst.

  • Einweisung in das Konzept Rückengesundheit Kinder
  • Wunderwerk Körper: kindgerecht erklärt und als Gesundheitsressource genutzt
  • altersgemäße Förderung der motorischen Grundeigenschaften
  • Stellenwert der Haltung in Kursen zur Bewegungs- und Haltungsförderung
  • Körperwahrnehmung und Körpererfahrung
  • Kursstundengestaltung mit Berücksichtigung gesundheitspädagogischer, didaktisch-methodischer Aspekte
  • Elementare Grundlagen zu Aufbau, Planung, Organisation und interdisziplinärer Zusammenarbeit bei Kursen zur Bewegungs- u. Haltungsförderung im Individualansatz.
  • Finanzierung, Fördermöglichkeiten, Kalkulation
  • Evaluationsmöglichkeiten für Kinder-Rückenschulkurse
  • Rund um das Thema Schulranzen

So gelingt Ihre Zertifizierung bei der ZPP

Was ist die ZPP? Die Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP) zertifiziert Präventionskurse nach §20 Abs. 1 SGB V und vergibt bei erfolgreicher Prüfung ihr Prüfsiegel Deutscher Standard Prävention. Wenn du hier deine Kurs eingetragen hast, können deine Kursteilnehmer bei den Krankenkassen eine (Teil-) Rückerstattung der Gebühr beantragen.

Tipp: Alles zum Thema Bestandsschutz kannst du hier finden. hier

Vereinfachtes Anmeldeverfahren mit den Kursen

Die Teilnehmer der ZPP-zertifizierten Kurse profitieren von einem stark vereinfachten Anmeldeverfahren bei der ZPP: Du kannst die vom Forum bei der ZPP hinterlegten Konzepte und Stundenbilder nutzen.

Übersicht

  • Die Neue Rückenschule (Lizenz Rückenschullehrer KddR) / Präventionsprinzip 2
  • Rückengesundheit Kinder (Lizenz) / Präventionsprinzip 2
  • Kursleiter Autogenes Training / Präventionsprinzip Förderung von Entspannung
  • Kursleiter Aquatraining / Präventionsprinzip 1
  • Kursleiter Beckenbodentraining / Präventionsprinzip 2
  • Kursleiter Coretraining / Präventionsprinzip 2
  • Kursleiter Faszientraining / Präventionsprinzip 1
  • Kursleiter Functional Training / Präventionsprinzip 2
  • Kursleiter Funktionelles Zirkeltraining / Präventionsprinzip 2
  • Kursleiter Herz-Kreislauf-Training / Präventionsprinzip 1
  • Kursleiter Progressive Muskelentspannung / Präventionsprinzip Förderung von Entspannung
  • Kursleiter Rückentraining / Präventionsprinzip 2
  • Kursleiter Sturzprävention und Sturzprophylaxe / Präventionsprinzip 2
  • Vom Walken zum Nordic Walking / Präventionsprinzip 1
  • Kursleiter Wirbelsäulengymnastik / Präventionsprinzip 2

Die angegebenen Fortbildungspunkte gelten für: für Physiotherapeuten und Ergotherapeuten