• Schnelle Suche

  • Übersichtlicher Vergleich

  • Einfache Buchung

Obere Extremitäten in der Neurologie

Den Fortbildungsschwerpunkt bildet das praktische ADL-bezogene Üben. Dabei ist das Zusammenspiel von Rumpf zum Arm bei neurologischen Patienten (u.a. nach Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma SHT, Hirnblutung) ein wichtiger Punkt. Vor allem die Struktu...

Fortbildungsinhalt sind verschiedene Erscheinungsformen der oberen Extremität nach neurologischen Schädigungen, z.B. Subluxation, Kontrakturen, Spastik, Schulterschmerz, Schulter-Arm-Hand-Syndrom und deren Behandlungsmöglichkeiten. Weitere Inhalte: - Fundament Rumpf als Grundlage für normale Bewegungen der oberen Extremität - Physiologische Bewegungsmuster der oberen Extremität. - Pathologische Bewegungsmuster der oberen Extremität nach Auftreten einer neurologischen Erkrankung. - Praktische Behandlungstechniken in verschiedenen Ausgangsstellungen. - Einsetzen von Alltagsgegenständen in der Therapie unter Berücksichtigung der Patientenziele.

Veranstaltungen

Bewertungen anderer Teilnehmer

Weiterbildungsnummer: F2361