• Schnelle Suche

  • Übersichtlicher Vergleich

  • Einfache Buchung

Neurokognitive Störungen differenzieren und therapieren – Online Seminar | 8 FP

Hintergrund: Für ein gezieltes Vorgehen ist das Wissen um neurokognitive Symptome  ein wichtiger Baustein für eine gezielte Therapie in der motorischen Rehabilitation. Dadurch können Zusammenhänge besser verstanden und dies ist auch  die Vor...

Hintergrund: Für ein gezieltes Vorgehen ist das Wissen um neurokognitive Symptome  ein wichtiger Baustein für eine gezielte Therapie in der motorischen Rehabilitation. Dadurch können Zusammenhänge besser verstanden und dies ist auch  die Voraussetzung für interdisziplinäres Handeln und Denken. Lernziele: In diesem Kurs wird fundiertes Wissen rund um kognitive Symptome vermittelt. Wie erkennt man Pusher, Neglect, Hemianopsien oder Apraxien. Wie differenziert man diese und wie sehen evidenzbasierte Therapieansätze aus. Sie erhalten einen Überblick über die Vielfalt der neurokognitiven Störungen und Symptombilder. Dies wird in Fallbeispielen praxisnah erläutert. Kursinhalte: Vorstellung verschiedenen Neurokognitiver Symptome und Krankheitsbilder wie Pusher, Neglect, Hemianopsien, Apraxien, Demenzen und Gedächtnisstörungen Sprachstörungen. Neurokognitive Schnittstellen zu Psychologie, Neuropsychologie und Logopädie Laptop oder PC mit einem gängigen Internetbrowser nach Möglichkeit Kamera mit Kopfhörer und Mikrofon stabile Internetverbindung

Hintergrund:

Für ein gezieltes Vorgehen ist das Wissen um neurokognitive Symptome  ein wichtiger Baustein für eine gezielte Therapie in der motorischen Rehabilitation. Dadurch können Zusammenhänge besser verstanden und dies ist auch  die Voraussetzung für interdisziplinäres Handeln und Denken.

Lernziele:

In diesem Kurs wird fundiertes Wissen rund um kognitive Symptome vermittelt. Wie erkennt man Pusher, Neglect, Hemianopsien oder Apraxien. Wie differenziert man diese und wie sehen evidenzbasierte Therapieansätze aus. Sie erhalten einen Überblick über die Vielfalt der neurokognitiven Störungen und Symptombilder. Dies wird in Fallbeispielen praxisnah erläutert.

Kursinhalte:

Vorstellung verschiedenen Neurokognitiver Symptome und Krankheitsbilder wie

Pusher, Neglect, Hemianopsien, Apraxien, Demenzen und Gedächtnisstörungen

Sprachstörungen.

Neurokognitive Schnittstellen zu Psychologie, Neuropsychologie und Logopädie

  • Laptop oder PC mit einem gängigen Internetbrowser
  • nach Möglichkeit Kamera mit Kopfhörer und Mikrofon
  • stabile Internetverbindung

Veranstaltungen

Bewertungen anderer Teilnehmer

Weiterbildungsnummer: F4345