• Schnelle Suche

  • Übersichtlicher Vergleich

  • Einfache Buchung

In diesem Seminar lernst du als Ergo-, Physiotherapeut, Logopäde und medizinische Fachkraft mehr über die ganzheitliche Narbenbehandlung, über die An...

Die Narbentherapie stellt einen wichtigen Teil in der Behandlung von Patienten dar. Unabhängig vom Patientenklientel oder der Narbengröße. Selbst kleinere Narben können Beschwerden auslösen. So kann beispielsweise eine Kaiserschnittnarbe zu Schwierigkeiten in der Verdauung, zu Magen- oder Rückenbesc

Inhalt dieser Weiterbildung

Die Narbentherapie stellt einen wichtigen Teil in der Behandlung von Patienten dar. Unabhängig vom Patientenklientel oder der Narbengröße. Selbst kleinere Narben können Beschwerden auslösen. So kann beispielsweise eine Kaiserschnittnarbe zu Schwierigkeiten in der Verdauung, zu Magen- oder Rückenbeschwerden führen.

Gerade deshalb ist es wichtig, dass der Therapeut in der Lage ist die Narbe sorgfältig zu behandeln und den Patienten in Bezug auf z.B. Narbenmassage oder Anwendung von Cremes grundlegend zu beraten.

In diesem Seminar lernst du als Ergo-, Physiotherapeut, Logopäde und medizinische Fachkraft mehr über die ganzheitliche Narbenbehandlung, über die Anwendung spezieller Schröpftechniken und über mögliche Applikationen von Narben- und Lymphtapes.

Am Ende des Seminars bist du in der Lage, atrophe, keloide und hypertrophe Narben ganzheitlich zu behandeln. Zudem lernst du Behandlungsverfahren, wie das Schröpfen und das Narbentape bzw. Gittertape, kennen.

Inhalte des Seminars:

  • Narbenbefund
  • Kompressionstechniken
  • vertiefende Techniken mit dem Narbenstab
  • spezielle Schröpftechniken
  • Applikation spezieller Narbentapes
  • Applikation von Gittertapes
  • Applikation von Lymphtapes

Eigene Praxisbeispiele können mitgebracht werden.

Buchempfehlungen:

Ergotherapie individualisiert gestalten (Springer Verlag, 2017 Bianca Peters) Narbentherapie. Praxisbuch für Ergotherapeuten und Physiotherapeuten (Springer Verlag, 2016 Bianca Peters)

Die angegebenen Fortbildungspunkte gelten für: für Ergotherapeuten und Physiotherapeuten