• Schnelle Suche

  • Übersichtlicher Vergleich

  • Einfache Buchung

Das Seminar vermittelt das ganzheitliche Therapiekonzept Myofunktionelle Therapie nach Anita Kittel. Die Haltung, der Ganzkörpertonus und die Fasziensp...

Mit spezieller Therapie der Artikulation von s/sch nach A. Kittel

Inhalt dieser Weiterbildung

Mit spezieller Therapie der Artikulation von s/sch nach A. Kittel

Myofunktionelle Therapie soll (nach-)wirken und Spaß machen! Das Seminar vermittelt das ganzheitliche Therapiekonzept Myofunktionelle Therapie nach Anita Kittel. Die Haltung, der Ganzkörpertonus und die Faszienspannung spielen für die Veränderung der Mundfunktionen eine wichtige Rolle. Daher werden etliche orofaziale Übungen mit ganzkörperlichen Bewegungen unterstützt. Zusätzliche Körperübungen tragen zum Therapieerfolg bei und werden im Seminar aufgezeigt.

Zudem beschäftigen wir uns mit der Diagnostik, der Verlaufsdiagnostik anhand des Schluckscreenings nach A. Kittel / N. Förster zur Therapieevaluation und der Gesamtdokumentation der Myofunktionellen Therapie.

Anhand der sieben Übungsblocks erarbeiten die Teilnehmer/innen das Therapievorgehen bei Schulkindern ab 9 Jahren, Jugendlichen und Erwachsenen durch praktische Übungen:

  • ZAP/LAP
  • Körperübungen
  • Zungenübungen
  • Lippenübungen
  • Ansaugübungen
  • Schluckübungen
  • Intervallbehandlung

Das Verständnis für betroffene Muskeln wird vertieft. Damit die MFT erfolgreich zum Transfer führt, besprechen wir die Themen Motivation, Beratung und Elternarbeit, Intervalltherapie und Zusammenarbeit mit der Kieferorthopädie. Da viele Patienten mit Myofunktionellen Störungen vom Kieferorthopäden überwiesen werden, sind Grundlagen und Terminologie der Kieferorthopädie ein wichtiges Thema.

Ein weiterer Inhalt ist die "spezielle Therapie der Artikulation von /s/, /sch/ (sTArs)": Die Vorgehensweise der Behandlung des myofunktionell bedingten Sigmatismus und Schetismus addentalis, interdentalis und lateralis wird vorgestellt.

Durch das Erlernen der sTArs-Methode gewinnen die Teilnehmer/innen die Sicherheit, die häufig als hartnäckig bezeichneten lateralen Aussprachestörungen sehr gut therapieren zu können.

Ziele:

Befähigung zur sofortigen Umsetzung und dem Einsatz des vermittelten Konzeptes zur Behandlung von Myofunktionellen Störungen nach Anita Kittel in Bezug auf die Anamnese, Diagnostik, Intensivtherapie und nachfolgende Intervallbehandlung im beruflichen Umfeld.

Die angegebenen Fortbildungspunkte gelten für: für Logopäden

Veranstaltungen

Bewertungen anderer Teilnehmer

Weiterbildungsnummer: F4406