• Schnelle Suche

  • Übersichtlicher Vergleich

  • Einfache Buchung

Die Teilnehmer lernen in der Fortbildung die neuropsychologischen Konzepte zur Konzentration und Aufmerksamkeit kennen. Neben den Begriffen der Konzentr...

Die Teilnehmenden lernen in der Fortbildung die neuropsychologischen Konzepte zur Konzentration und Aufmerksamkeit kennen. Neben den Begriffen der Konzentration und Aufmerksamkeit werden mögliche Alltagsauswirkungen einer fehlenden Konzentration auf alle Lebensbereiche, insbesondere innerhalb von Fa

Inhalt dieser Weiterbildung

Die Teilnehmenden lernen in der Fortbildung die neuropsychologischen Konzepte zur Konzentration und Aufmerksamkeit kennen. Neben den Begriffen der Konzentration und Aufmerksamkeit werden mögliche Alltagsauswirkungen einer fehlenden Konzentration auf alle Lebensbereiche, insbesondere innerhalb von Familie und Bildungsstätten, von Kindern und Jugendlichen besprochen.

Ein Schwerpunkt bilden testpsychologische Instrumente zur Erhebung der Konzentrationsleistung aus den Empfehlungen der Leitlinie zu ADHS. Bewährte, alltagsnahe Betätigungsanalysen der Aufmerksamkeits- und Konzentrationsleistung mittels ergotherapeutischen Assessments (COPM, COSA) vervollständigen die Diagnostik. Eine gemeinsame, transparente Zielfindung unter Berücksichtigung der SMART Kriterien, schließt den Bereich ab.

Ein weiterer Schwerpunkt des Seminars liegt in der praktischen, therapeutischen Herangehensweise zur Förderung der Konzentration und Aufmerksamkeit von Kindern und Jugendlichen mit Hilfe von wissenschaftlich evaluierten und standardisierten Förderprogrammen die laut Leitlinie ADHS empfohlen werden. Die Teilnehmenden erhalten Einblick in eine ganze Reihe von Förderprogrammen wie dem Attentioner, Training nach Lauth und Schlottke, dem THOP und dem Marburger Konzentrationstraining. Hierbei wird auch das von den Referenten entwickelte Förderprogramm Adlerauge Anyel in Teilen vorgestellt und besprochen. Daneben gibt es eine Übersicht weiterer praktischer Beispiele wie vorhandene Probleme im Bereich Konzentration und Aufmerksamkeit professionell und alltagsnah gefördert werden kann. Interventionsmöglichkeiten im Umfeld und im (Familien-) Alltag runden eine ganzheitliche Behandlungsmöglichkeiten ab.

Schwerpunkte:

  • Neuropsychologische Konzepte zur Konzentration und Aufmerksamkeit
  • Testpsychologische Instrumente zur Erhebung der Konzentration- und Aufmerksamkeitsleistung laut Leitlinie ADHS
  • Betätigungsanalyse der Konzentration mit den ergotherapeutischen Assessments COPM/COSA
  • Vorstellung von wissenschaftlich evaluierten und standardisierten Programmen zur Förderung der Aufmerksamkeit und Konzentration
  1. Attentioner
  2. Training für aufmerksamkeitsgestörte Kinder nach Lauth und Schlottke
  3. Therapieprogramm für hyperkinetisches und oppositionelles Problemverhalten (THOP)
  4. Marburger Konzentrationstraining
  • alltagsnahe Fördermöglichkeiten einer Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörung

Die angegebenen Fortbildungspunkte gelten für: für Ergotherapeuten und Logopäden (für Logopäden 4 FP für die Online-Fortbildung)

Veranstaltungen

Bewertungen anderer Teilnehmer

Weiterbildungsnummer: F4590