• Schnelle Suche

  • Übersichtlicher Vergleich

  • Einfache Buchung

Gerontopsychiatrische Grundlagen Gerontopsychiatrische Erkrankungen und Umgang mit Betroffenen

Info: In der gerontopsychiatrischen Pflege stoßen wir oft an die Grenzen unserer Handlungsmöglichkeiten. Die eigene Betroffenheit, Unsicherheit, manchmal auch Unwissenheit machen es uns schwer, psychiatrisch erkrankten Menschen in ihrer besonderen Le

Info: In der gerontopsychiatrischen Pflege stoßen wir oft an die Grenzen unserer Handlungsmöglichkeiten. Die eigene Betroffenheit, Unsicherheit, manchmal auch Unwissenheit machen es uns schwer, psychiatrisch erkrankten Menschen in ihrer besonderen Lebenslage gerecht zu werden. Neben den dementiellen Erkrankungen stellen das Delir, Depressionen, Angsterkrankungen, schizophrene Psychosen sowie Suchtentwicklungen und die damit oft verbundenen Ängste, Aggressionen und Suizidalität Pflegende und Therapeut*innen vor große Herausforderungen.

Lernergebnis und Kompetenz: Die Teilnehmenden - vertiefen ihr Wissen über unterschiedliche Demenzformen und deren Abgrenzung zum Delir, - lernen affektive Erkrankungen sowie Angst-, Panik-, Zwangsstörungen und Phobien kennen und erweitern ihr Wissen über die Schizophrenie und andere psychotische und wahnhafte Zustände, - erhalten Informationen zu Sucht- und Abhängigkeitserkrankungen (z.B. Alkohol, Beruhigungsmittel), - vertiefen ihr Wissen über Psychopharmaka (u.a. Neuroleptika, Antidepressiva, Tranquilizer), - erhalten Informationen zur Validation, Gesprächsführung und Deeskalation, - klären, wie sich der Umgang mit den Betroffenen verbessern lässt und welche Fehler vermeidbar sind, - erwerben einen Überblick über typische Konfliktsituationen und auch Grenzen der Behandlungsmöglichkeiten, - lernen anhand von Fallbeispielen neben den psychopharmakologischen Ansätzen auch psychotherapeutische Ansätze und nonverbale Strategien (z.B. Bewegung, Entspannung) kennen.

Methode: - Vortrag mit interaktiver Diskussion - Erfahrungsaustausch anhand von Fallbeispielen

Anmeldebedingungen: Bildungsurlaub nach BiUrlG möglich.

Zielgruppe: Pflegende, Ergotherapeut*innen, Physiotherapeut*innen und Sprachtherapeut*innen in Krankenhäusern und Einrichtungen der Altenhilfe

Status:

Kursnr.: 22-E049

Beginn: Mi. , 21.09.2022, 09:00

Kurstage: 3

Kursort: Ev. Geriatriezentrum Berlin, Hörsaal, 2. Obergeschoss, Reinickendorfer Straße 61 13347 Berlin

Gebühr: für Mitarbeitende der Johannesstift Diakonie ohne Seminargebühren (inkl. MwSt.) , 309,00 € (Externe)

Veranstaltungen

Bewertungen anderer Teilnehmer

Weiterbildungsnummer: F2851