• Schnelle Suche

  • Übersichtlicher Vergleich

  • Einfache Buchung

Grundlagen der Mundgesundheit auf dem Hintergrund des Expertenstandard Erhaltung und Förderung der Mundgesundheit in der Pflege

Am 28. Mai 2021 wurde der vorläufige Expertenstandard-Entwurf der Fachöffentlichkeit präsentiert und in der Fachkonferenz in Osnabrück konsentiert. Die Praxiserprobung hat stattgefunden und im September 2021 abschließend veröffentlicht.

Inhalt dieser Weiterbildung

Am 28. Mai 2021 wurde der vorläufige Expertenstandard-Entwurf der Fachöffentlichkeit präsentiert und in der Fachkonferenz in Osnabrück konsentiert. Die Praxiserprobung hat stattgefunden und im September 2021 abschließend veröffentlicht.

Immer mehr alte Menschen mit einem pflegerischen Betreuungsbedarf verfügen über eigene Zähne, sind aber häufig nicht mehr in der Lage, die Zahnpflege selbstständig durchzuführen. Neben Problemen der Zahnpflege kommen insbesondere durch das Alter sowie durch chronische Krankheiten und damit verbundene Medikamenteneinnahme zusätzliche Einflussfaktoren hinzu, die Auswirkungen auf die Mundgesundheit besitzen. Eine unzureichende oder falsche Mundhygiene kann gravierende gesundheitliche und die Lebensqualität einschränkende Folgen wie z. B. chronische Entzündungen und Zahnverlust haben. (Pressemitteilung DNQP)

Der Expertenstandard greift das Thema Verbesserung der Mundgesundheit von pflegebedürftigen Menschen in der stationären und ambulanten Pflege sowie in Krankenhäusern auf. Dieses Seminar erläutert die verschiedenen Ebenen. Von der Diagnose und Risikoerfassung über mögliche therapeutische, pflegerische Ansätze, Schulung und Beratung bis hin zur Zielsetzung. Erkenne Schnittstellen zu bereits vorhandenen Expertenstandards und gewinne Umsetzungswissen zur Implementierung dieses neuen Themas in deiner Einrichtung.

Diese Fortbildung kann auch als Inhouse-Schulung gebucht werden. Ein individuelles Angebot erstellen wir dir gern.

Veranstaltungen

Bewertungen anderer Teilnehmer

Weiterbildungsnummer: F4745