• Schnelle Suche

  • Übersichtlicher Vergleich

  • Einfache Buchung

Dieses Seminar richtet sich vor allem an Teilnehmer, die bereits eine Grundausbildung zum Entspannungstherapeut, Kursleiter Progressive Muskelentspannun...

Der zuletzt veröffentlichte Stressreport fasst die psychischen Belastungen der Arbeitswelt zusammen: Allen voran wird Multitasking am häufigsten als Stressor benannt, gefolgt von Termin- und Leistungsdruck, ständig wiederkehrenden Arbeitsvorgängen sowie Störungen und Unterbrechungen bei der Arbeit.

Inhalt dieser Weiterbildung

Der zuletzt veröffentlichte Stressreport fasst die psychischen Belastungen der Arbeitswelt zusammen: Allen voran wird Multitasking am häufigsten als Stressor benannt, gefolgt von Termin- und Leistungsdruck, ständig wiederkehrenden Arbeitsvorgängen sowie Störungen und Unterbrechungen bei der Arbeit. Demzufolge ist es dringend erforderlich, Möglichkeiten zur Stressreduktion in den Arbeitsalltag zu integrieren.

Vor allem Entspannungstechniken können in diesem Kontext problemlos eingesetzt werden und beispielsweise zu mehr Leistungsfähigkeit verhelfen. Firmen sollten deshalb gezielt in Gesundheitsförderung durch Entspannung investieren. Neben den Vorteilen, die ein Arbeitnehmer durch das Erlernen eines Entspannungsverfahrens nutzen kann (eigene Bedürfnisse wahrnehmen, Pausen aktiv nutzen, Kraft tanken, Konzentration erhöhen, Denkblockaden lösen, usw.) profitiert auch der Arbeitgeber bzw. der jeweilige Betrieb von „entspannten“ Mitarbeitern (hohe Motivation, Stresssituationen erfolgreich meistern, Reduktion von Fehlzeiten, Identifikation mit Betrieb).

Mit entsprechenden Angeboten im betrieblichen Setting können Sie dazu beitragen, die genannten Gewinne für beide Seiten zu optimieren.

In diesem Refresher werden die theoretischen Grundlagen des Themenkomplexes Stressbewältigung mithilfe verschiedener praktischer Übungen erörtert. Dabei werden einzelne Elemente des Seminars erlebbar gemacht, reflektiert und auf die eigenen Kurse übertragen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem Umgang mit schwierigen Situationen. Darüber hinaus wird die Durchführung von Entspannungsseminaren auf spezielle Zielgruppen übertragbar gemacht. Insgesamt werden neue Impulse gegeben, die die Kursqualität positiv beeinflussen.

  • Analyse bisheriger Konzepte
  • Umgang mit verschiedenen Teilnehmertypen
  • Anwendung für spezielle Zielgruppen
  • Supervision, u. a. für den Umgang mit schwierigen Situationen
  • Blick über den Tellerrand: Erweiterung von Grundlagen zum Thema Stressbewältigung und der bisherigen Praxis
  • Grundkenntnisse weiterer Entspannungstechniken, neben Progressiver Muskelentspannung und Autogenem Training
  • Transfer bisheriger Konzepte ins betriebliche Setting sowie der Umgang mit verschiedenen Gruppen von Mitarbeitern
  • Transfer in den Alltag und Selbsterfahrung

Das Seminar ist zur Verlängerung der „Rückenschullehrer Lizenz“ anerkannt. Mit der Teilnahmebestätigung können Sie in Prävention und Gesundheitsförderung mit den Krankenkassen zusammenarbeiten oder freiberuflich auf Honorarbasis interessante und abwechslungsreiche Entspannungsangebote organisieren.

Veranstaltungen

Bewertungen anderer Teilnehmer

Weiterbildungsnummer: F4837