Craniosacrale Therapie Teil 1

Die Craniosacrale Therapie ist eine sanfte, nichtinvasive manuelle Technik, mit deren Hilfe ein Ungleichgewicht im Cranio-Sacral-System (CSS) behandelt wird.

Weiterbildungsnummer: F1034

Mehr über die Weiterbildung

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Osteopathie und Manuelle Therapie (INOMT)

Referent: Robert Zülow

Ausbildung Craniosacrale Therapie
Die Craniosacrale Therapie ist eine sanfte, nichtinvasive manuelle Technik, mit deren Hilfe ein Ungleichgewicht im Cranio-Sacral-System (CSS) behandelt wird.

Inhalt:

Geschichte und Prinzipien

  • der Osteopathie und der Craniosacralen Therapie

Grundlagen, Anatomie und Physiologie

  • des Primär Respiratorischen Mechanismus, Verbindungen der einzelnen Schädelknochen, Os Sacrum und Os Coccygis, Schädelnähte, Hirn- und Rückenmarkshäute

Behandlungsprinzipien

  • indirekte und direkte Techniken, Point of Balance, Disengagement

Behandlung

  • der transversalen Diaphragmen, der sakralen Gelenke, der craniosacralen Dura intra- und extracranial, zur Zirkulationsverbesserung

Bewertungen anderer Teilnehmer

Veranstaltungen

  • 15.12.2021 bis 19.12.2021 (PV1015) Präsenzveranstaltung

    Kurszeiten: täglich von 09.00 - 17.30 Uhr

    565,00 € keine MwSt.

  • 05.12.2022 bis 09.12.2022 (PV1016) Präsenzveranstaltung

    täglich von 09.00 - 17.30 Uhr

    565,00 € keine MwSt.

Für Berufe

  • Physiotherapie

Mehr über die Weiterbildung

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Osteopathie und Manuelle Therapie (INOMT)

Referent: Robert Zülow

Ausbildung Craniosacrale Therapie
Die Craniosacrale Therapie ist eine sanfte, nichtinvasive manuelle Technik, mit deren Hilfe ein Ungleichgewicht im Cranio-Sacral-System (CSS) behandelt wird.

Inhalt:

Geschichte und Prinzipien

  • der Osteopathie und der Craniosacralen Therapie

Grundlagen, Anatomie und Physiologie

  • des Primär Respiratorischen Mechanismus, Verbindungen der einzelnen Schädelknochen, Os Sacrum und Os Coccygis, Schädelnähte, Hirn- und Rückenmarkshäute

Behandlungsprinzipien

  • indirekte und direkte Techniken, Point of Balance, Disengagement

Behandlung

  • der transversalen Diaphragmen, der sakralen Gelenke, der craniosacralen Dura intra- und extracranial, zur Zirkulationsverbesserung