Angewandte Physiologie des Bewegungsapparates

Die Fortbildung Angewandte Physiologie beschäftigt sich mit dem Verständnis der Grundlagen der Neurophysiologie, Schmerzphysiologie und Bindegewebsphysiologie. Im Bereich der spezifische Physiologie werden die Themen: Gelenkknorpel, Bandscheibe, Meniskus, Insertion, Sehne, Muskel-Sehne-Übergang und Muskelbauch, periphere Nerven behandelt.

Weiterbildungsnummer: F1163

Mehr über die Weiterbildung

Angewandte Physiologie des Bewegungsapparates

Zielgruppe: Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Ärzte

Voraussetzungen: Interesse an Prozessen des Bewegungsapparates und den physiologischen Hintergründen.

Kursdauer: 24 UE (24 Fortbildungspunkte)

Ort: Kiedaisch Akademie Ravensburg

Zu den Kurszeiten:

  • 1. Tag: 11.00 bis ca. 18.00 Uhr
  • 2. Tag: 09.00 bis ca. 18.00 Uhr
  • 3. Tag: 09.00 bis ca. 15.30 Uhr

Kursinhalte:

Die Fortbildung Angewandte Physiologie beschäftigt sich mit dem Verständnis der Grundlagen der Neurophysiologie, Schmerzphysiologie und Bindegewebsphysiologie.

Im Bereich der spezifische Physiologie werden die Themen: Gelenkknorpel, Bandscheibe, Meniskus, Insertion, Sehne, Muskel-Sehne-Übergang und Muskelbauch, periphere Nerven behandelt.

Die Kursgebühr ist inklusive eines Skriptes von Frans und kleiner Verpflegung während der Fortbildung.

Folgende Fragen werden in dem Kurs besprochen:

  • Warum und wie wirkt Physiotherapie?
  • Warum zeigen die meisten Patienten trotz der vielen unterschiedlichen physiotherapeutischen Behandlungen eine Verbesserung ihrer Beschwerden?
  • Was sind die Gemeinsamkeiten zwischen den verschiedenen Therapien?
  • Warum und wie entstehen die therapeutischen Effekte unserer Behandlung?
  • Was passiert im Körper während einer Therapie?
  • Welche Systeme werden durch unsere Behandlung beeinflusst?
  • Behandeln wir nur muskulo-skeletale Systeme oder behandeln wir Menschen?
  • Wissen wir überhaupt immer, was wir machen und wie es wirkt?
  • Stimmen die Hypothesen, die wir verwenden, um unseres Handeln zu erklären?
  • Glauben wir wirklich, dass wir wissen, wie die Techniken, die wir unterrichten bzw. benutzen, wirken oder haben wir einfach nur Angst zu sagen „wir wissen es nicht, aber das ist im Moment unsere Erklärung“?
  • Unterrichten wir in der Ausbildung und Weiterbildung Erklärungsmodelle oder praktizieren wir überwiegend Dogmatismus?
     

Kursleiter: Angewandte Physiologie des Bewegungsapparates

Frans van den Berg

  • Physiotherapeut B.Sc.
  • MT, OMT, Senior Instruktor Orthopädische Manuelle Therapie
  • Lehrer und Dozent an Physiotherapieschule, Weiterbildungseinrichtungen und Universitäten mit Schwerpunkt Physiologie

Fachbuchautor:

  • Angewandte Physiologie (Thieme Verlag) Band 1-6 seit 1996
  • Manuelle Therapie, Sichere und effektive Manipulationstechniken (Springer Verlag 2002)
  • Schulbuchreihe Physiotherapie Basics (Springer Verlag 2002)

Bewertungen anderer Teilnehmer

Veranstaltungen

  • 14.04.2022 bis 16.04.2022 (PV1162) Präsenzveranstaltung

    1. Tag: 11.00 bis ca. 18.00 Uhr
    2. Tag: 09.00 bis ca. 18.00 Uhr
    3. Tag: 09.00 bis ca. 15.30 Uhr

    390,00 € keine MwSt.

Für Berufe

  • Physiotherapie
  • Arztberufe
  • Ergotherapie

Mehr über die Weiterbildung

Angewandte Physiologie des Bewegungsapparates

Zielgruppe: Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Ärzte

Voraussetzungen: Interesse an Prozessen des Bewegungsapparates und den physiologischen Hintergründen.

Kursdauer: 24 UE (24 Fortbildungspunkte)

Ort: Kiedaisch Akademie Ravensburg

Zu den Kurszeiten:

  • 1. Tag: 11.00 bis ca. 18.00 Uhr
  • 2. Tag: 09.00 bis ca. 18.00 Uhr
  • 3. Tag: 09.00 bis ca. 15.30 Uhr

Kursinhalte:

Die Fortbildung Angewandte Physiologie beschäftigt sich mit dem Verständnis der Grundlagen der Neurophysiologie, Schmerzphysiologie und Bindegewebsphysiologie.

Im Bereich der spezifische Physiologie werden die Themen: Gelenkknorpel, Bandscheibe, Meniskus, Insertion, Sehne, Muskel-Sehne-Übergang und Muskelbauch, periphere Nerven behandelt.

Die Kursgebühr ist inklusive eines Skriptes von Frans und kleiner Verpflegung während der Fortbildung.

Folgende Fragen werden in dem Kurs besprochen:

  • Warum und wie wirkt Physiotherapie?
  • Warum zeigen die meisten Patienten trotz der vielen unterschiedlichen physiotherapeutischen Behandlungen eine Verbesserung ihrer Beschwerden?
  • Was sind die Gemeinsamkeiten zwischen den verschiedenen Therapien?
  • Warum und wie entstehen die therapeutischen Effekte unserer Behandlung?
  • Was passiert im Körper während einer Therapie?
  • Welche Systeme werden durch unsere Behandlung beeinflusst?
  • Behandeln wir nur muskulo-skeletale Systeme oder behandeln wir Menschen?
  • Wissen wir überhaupt immer, was wir machen und wie es wirkt?
  • Stimmen die Hypothesen, die wir verwenden, um unseres Handeln zu erklären?
  • Glauben wir wirklich, dass wir wissen, wie die Techniken, die wir unterrichten bzw. benutzen, wirken oder haben wir einfach nur Angst zu sagen „wir wissen es nicht, aber das ist im Moment unsere Erklärung“?
  • Unterrichten wir in der Ausbildung und Weiterbildung Erklärungsmodelle oder praktizieren wir überwiegend Dogmatismus?
     

Kursleiter: Angewandte Physiologie des Bewegungsapparates

Frans van den Berg

  • Physiotherapeut B.Sc.
  • MT, OMT, Senior Instruktor Orthopädische Manuelle Therapie
  • Lehrer und Dozent an Physiotherapieschule, Weiterbildungseinrichtungen und Universitäten mit Schwerpunkt Physiologie

Fachbuchautor:

  • Angewandte Physiologie (Thieme Verlag) Band 1-6 seit 1996
  • Manuelle Therapie, Sichere und effektive Manipulationstechniken (Springer Verlag 2002)
  • Schulbuchreihe Physiotherapie Basics (Springer Verlag 2002)