• Schnelle Suche

  • Übersichtlicher Vergleich

  • Einfache Buchung

23BWB009 Schmerzmanagementkurs Algesiologische Fachassistenz Basiskurs und Aufbaukurs

Liebe Weiterbildungsinteressierte, in 2023 bieten wir Ihnen ein letztes Mal die durch die deutsche Schmerzgesellschaft zertifizierte "ALFA-Weiterbildung" an . Ab 2024 wird ein neues schmerzbezogenes Curriculum für die Pflegeberufe a...

Liebe Weiterbildungsinteressierte, in 2023 bieten wir Ihnen ein letztes Mal die durch die deutsche Schmerzgesellschaft zertifizierte "ALFA-Weiterbildung" an . Ab 2024 wird ein neues schmerzbezogenes Curriculum für die Pflegeberufe auf den Markt kommen. Neu ist unter anderem, dass das Curriculum alle Qualifikationsebenen des Pflegeberufs umfasst. In eigenen Kapiteln wird vorgestellt, welche schmerzbezogenen Kompetenzen Pflegefachpersonen besitzen müssen. Die von uns noch angebotene und zertifizierte Weiterbildung zur Algesiologische Fachassistenz soll die TeilnehmerInnen befähigen, ihr professionelles Handeln zu sichern und ihre pflegerischen Kenntnisse und Fähigkeiten in der Pharmakologie als auch die kommunikativen und psychosozialen Kompetenzen zu stärken. Konzeption/Dauer der Weiterbildung: Als Grundlage dient das vom Arbeitskreis Krankenpflege und medizinische Assistenzberufe der Deutschen Schmerzgesellschaft entwickelte Schmerztherapeutische Curriculum für die integrierte Aus- Weiter und Fortbildung in der Pflege 2016. Das Weiterbildungskonzept ist praxisorientiert aufgebaut und beruht auf den aktuellen Expertenstandard Schmerzmanagement in der Pflege 2020. Die Weiterbildung umfasst insgesamt 41,5 Unterrichtseinheiten (UE) und besteht aus Grund – und Aufbaukurs. Basiscurriculum (22,5 UE ) : Block 1 - Grundlagen zu Anatomie, Physiologie und Pathophysiologie des Schmerzes Block 2 - Schmerzarten Block 3 - Schmerzeinschätzung und Dokumentation bei chronischen Schmerzpatienten - Planungs- und Koordinationskompetenzen - Schulung und Beratung von Patienten und Angehörigen Block 4 - Medikamentöse Schmerztherapie Block 5 - Akutschmerztherapie: Block 6 -Invasive Schmerztherapie Block 7 - Psychologische Aspekte des Schmerzes Block 8 - Multimodales Therapiekonzept - Pflegende als Ko-therapeuten Aufbaucurriculum: ( 19 UE) Block 9 - Nichtmedikamentöse Therapieverfahren Block 10 - Akute und chronische nichttumorbedingte Schmerzsyndrome Block 11 - Schmerzmanagement beim alten und demenziell erkrankten Menschen Block 12 - Schmerzmanagement bei Kindern und Jugendlichen Block 13 - Tumorschmerz Block 14 - Lernerfolgskontrolle und Evaluierung Block 15 - Organisationsformen Aktuelle Informationen finden Sie auch auf der Homepage der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V.: https://www.dgss.org/fileadmin/pdf/curriculum_pflege_aktuell_maerz_2019.doc_2.pdf Voraussetzungen: Abgeschlossene Berufsausbildung in einem medizinischen Assistenzberuf: Krankenpflege, Altenpflege, medizinische Fachangestellte (MFA), anästhesietechnische Assistenten (ATA) 1 Jahr Berufstätigkeit in einer Klinik oder Praxis Wichtige Information zu den Unterrichtsmaterialien: Alle Unterrichtsmaterialien (Präsentationen, Skripte etc.) werden Ihnen von uns digital zur Verfügung gestellt. Ausdrucke wird es somit nicht bzw. nur in Ausnahmefällen geben. Diesbezüglich bitten wir Sie, sich Ihren eigenen Laptop/Notebook etc. mit zum Unterricht zu bringen. Dies gilt besonders für TeilnehmerInnen, welche vor Ort übernachten werden und keine Möglichkeit haben die Präsentationen auszudrucken.

Veranstaltungen

Bewertungen anderer Teilnehmer

Weiterbildungsnummer: F2336