• Schnelle Suche

  • Übersichtlicher Vergleich

  • Einfache Buchung

22BTW009 Ausbildung zum/zur ärztlich geprüften Lymphdrainagetherapeuten/-in

Die Manuelle Lymphdrainage ist eine besondere Form der Entstauungstherapie, abgestimmt auf die Anatomie und Physiologie des Lymphgefäßsystems. Lymphödeme unterschiedlicher Genese, traumatisch und postoperativ entstandene Schwellungen und vieles mehr ...

Die Manuelle Lymphdrainage ist eine besondere Form der Entstauungstherapie, abgestimmt auf die Anatomie und Physiologie des Lymphgefäßsystems. Lymphödeme unterschiedlicher Genese, traumatisch und postoperativ entstandene Schwellungen und vieles mehr kann erfolgreich behandelt werden. In Kombination mit der perfekten Bandagierung erzielt die Manuelle Lymphdrainage sehr gute Behandlungsergebnisse am Patienten. Die Fortbildung schließt mit einer theoretischen und praktischen Prüfung ab und berechtigt nach erfolgreichem Abschluss von Basis- und Therapiekurs zur Abrechnung mit den Krankenkassen (gemäß § 124 Abs. 4 SGB V). - Geschichte der Manuellen Lymphdrainage - Topografie, Anatomie und Physiologie des Lymphgefäßsystems - Praxis der Grifftechnik (Grund- und Sondergriffe) - Indikationen, Kontraindikationen und Wirkweisen der Manuellen Lymphdrainage - Theoretische und praktische Behandlungskonzepte der typischen Indikationen - Theorie und Praxis der Bandagierungstechniken - Praktische Patientenvorstellung - Schriftliche und praktische Prüfung Die Ausbildung zum ärztlich geprüften Lymphdrainagetherapeuten ist nach erfolgreichem Absolvieren von Basis- und Therapiekurs abgeschlossen. Der Zeitraum zwischen Basis- und Therapiekurs darf ein halbes Jahr nicht überschreiten! Alle Preise inkl. Schulungsunterlagen, Verbrauchsmaterial, inkl. Pausengetränke

Veranstaltungen

Bewertungen anderer Teilnehmer

Weiterbildungsnummer: F2257