• Schnelle Suche

  • Übersichtlicher Vergleich

  • Einfache Buchung

22BTF039 Das Halliwick Konzept Ursprünglicher Termin: 25. - 27.02.2022

Das Halliwick Konzept ist ein etabliertes Wassertherapieverfahren mit einer Vielzahl therapeutischer Interventionsmöglichkeiten. Der Schwerpunkt des Kurses umfasst unter anderem das 10- Punkte-Programm, einem Leitfaden zum Motorischen Lernen unter Au...

Das Halliwick Konzept ist ein etabliertes Wassertherapieverfahren mit einer Vielzahl therapeutischer Interventionsmöglichkeiten. Der Schwerpunkt des Kurses umfasst unter anderem das 10- Punkte-Programm, einem Leitfaden zum Motorischen Lernen unter Ausnutzung der spezifischen physikalischen Bedingungen des Wassers. Zur Dokumentation von Veränderungen des Patienten im Wasser, aber auch unter Schwerkraftbedingungen an "Land", werden geeignete Assessmentverfahren diskutiert. Gerade der neurologische Patient wird mit einer aufgaben- und zielgerichteten Situation konfrontiert, die ihm multiple Möglichkeiten der Reaktionen und Adaptionen bieten kann. Da Reaktionszeiten im Wasser verlängert sind, kann der Patient in einer relativ "sicheren" Umgebung selbständige Lagewechsel erarbeiten, wiederholt praktizieren, Sicherheit gewinnen und als mögliches Ziel die selbständigen Fortbewegungen erlernen. Dies ist eine grundlegende Voraussetzung für sämtliche sportliche Aktivitäten im Wasser. Die Therapie im Wasser lässt Ziele auf allen Ebenen der ICF verfolgen. Eine intensive Vermittlung sowie praktische Auseinandersetzung des Teilnehmers mit den spezifischen Eigenschaften des Wassers, führen zu einem sicheren Handling. Der Kursteilnehmer verfügt am Ende des Kurses über Wissen, Patienten mit unterschiedlichsten Krankheitsbildern sicher im Wasser behandeln und fördern zu können. Zielgruppen: Physiotherapeuten/-innen, Ergotherapeuten/-innen, Sporttherapeuten/-innen

Veranstaltungen

Bewertungen anderer Teilnehmer

Weiterbildungsnummer: F2199